​ÜBER PETER HACKMAIR


Kindheitstraum Fußballprofi.
Bis 25 stand ​sein ganzes Leben im Zeichen des Fußballs. Mit 12 ging ​er weg von zuhause, um ​sich seinen Kindheitstraum​ zu erfüllen. Mit 18 Jahren schaffte er bei der SV Ried den Sprung von der Akademie in den Profikader und ​unterzeichnete ​seinen ersten Profivertrag. ​Schon im ersten Jahr stieg er zum Spielmacher und Leistungsträger auf. ​Er absolvierte insgesamt 120 Bundesligaspiele für seinen ​die SV Ried und Wacker Innsbruck und führte seine Teams zu traumhaften Erfolgen wie ​den Vizemeistertitel 2007 ​oder de​n Cupsieg 2011.



Wenn Träume wahr werden.
Peter war außerdem Teil des erfolgreichsten Nationalteams aller Zeiten. Er absolvierte 38 Länderspiele für sämtliche Jugend-Nationalteams. Die größten Erfolge dieser goldenen Generation oder auch der von den Medien viel gelboten "U20-Helden" waren der 3. Platz bei der U17-EM, der​ 3. Platz bei der U19-EM und der 4. Platz bei der U20-WM​. Diese Erfolge haben ihm gezeigt, was man alles erreichen kann,​ wenn ​man seiner Begeisterung folg​t und bereit ​ist, ​für seine Ziele und Träume alles zu investieren.



Mut zur Veränderung.
Durch vier schwere Verletzungen (zwei Kreuzbandrisse, ein Knorpelschaden und eine langwierige Schambeinentzündung) in nur vier Jahren hat er außerdem gelernt, mit Rückschlägen umzugehen, sich zurückzukämpfen, aber auch loszulassen, wenn die Zeit dafür reif ist. Mit 25 Jahren beendete er seine Fußballkarriere. Eine der schwierigsten und zugleich wichtigsten Entscheidungen in seinem Leben.

15-monatige Weltreise.
​Nachdem ​er keine Ahnung hatte, was ​er mit ​seinem Leben nun anstellen sollte, bereiste ​er für 15 Monate die Welt, um den Fußball hinter ​sich zu lassen und mit ​seiner Karriere auch wirklich abschließen zu können. Es ​​war in dieser Phase wichtig, sich erst einmal in der großen weiten Welt zu verlieren, um ​sich am Weg wiederfinden und neu erfinden zu können. In dieser Zeit lernte ​er ​sich Schritt für Schritt selber besser kennen, entdeckte neue Talente an ​sich und entwickelte neue Leidenschaften.


Berufliche Neuerfindung.
​​Nach seiner Weltreise arbeitete er ​drei Jahre lange als Trainer und Manager für die Fußballschule "teco7", ehe er vom ORF das Angebot zum "Fußballexperten" erhielt, wo er von 2015-2018 u.a. die Topspiele der österreichischen Bundeslga, aber auch der Herren-EM in Frankreich und der Frauen-EM in Holland analysierte.

Seit 2014 ist er als ​Autor, Speaker und Trainer selbstständig. ​Er beschäftigt sich seit ​15 Jahren intensiv mit Persönlichkeits-Entwicklung und Potential-Entfaltung und gibt nach seiner eigenen Fußballerkarriere nun sein einzigartiges Know-How vor allem an Unternehmen, aber auch Schulen und Vereine weiter.