Mut zum Freiraum - Wie du Stress abbau​st und Lebenszeit gewinnst

Höher, schneller, weiter. Immer mehr. Rauf auf die Karriereleiter. Rein in die Gehaltserhöhung. Ein Auftrag nach dem nächsten. All in Verträge. 12-Stunden-Tage. 60-Stunden-Wochen. Umsatz steigern. Investoren gewinnen. Profit steigern. Wirtschaft ankurbeln.

Und irgendwann geht dir die Luft aus.

So wie wenn du​ mitten auf dem Ozean in einem Segelboot sitzt und verzweifelt versuchst, ​es mit deiner Puste anzutreiben​. Aber es tut sich nichts. Du pustest stärker. Wieder nichts. ​Du gibst noch einmal alles und pustest so stark und lange wie du nur kannst. Aber noch immer nichts. Das Boot bewegt sich keinen Zentimeter. Schließlich musst du aufgeben. Du bist völlig erschöpft und ratlos.

Als du dich gedanklich schon von diesem Planeten verabschiedest und beginnst, dein Testament zu schreiben, hörst du plötzlich etwas Pfeifen. Keinen Menschen, keinen Delphin, nein, it’s blowing in the wind. Genau in dem Moment, als du losgelassen hast und keine Erwartungen mehr hattest, setzt sich dein Boot wieder in Bewegung. Ohne dein Zutun, ohne Mühe, ohne Nachdenken. Und es geht wieder vorwärts. Der Wind wird stärker und stärker und es geht richtig dahin mit dir.

Du darfst vertrauen...

auf den Rhythmus der Natur, auf den Rhythmus deiner Bio und den Umstand, dass die besten Dinge für dich passieren. Spürst du im Moment vielleicht auch, weniger Energie als im ​Sommer oder Herbst zu haben? Das ist kein Wunder! Kürzere Tage, weniger Sonne, weniger Wärme. Die Natur hat sich schon was dabei gedacht. Wie viele andere Lebewesen brauchen wir zwar keinen Winterschlaf, viele von uns aber sehr wohl mehr Schlaf, mehr Ruhe, mehr Auszeit.

Doch wir Menschen haben die 9 to 5 Tage, die 40-h-Woche und die 5 Wochen Urlaub ​erfunden und scheren damit alle über einen Kamm. Doch das entspricht nicht deinem Rhythmus oder jenem der Natur, sondern in erster Linie dem der Wirtschaft: Zumindest als Arbeitskraft solltest du ständig aktiv und produktiv sein. Und weil dir dann ohnehin so wenig Freizeit bleibt, presst du dann auch in deine freien Abende und Wochenenden noch alles hinein, jagst von einem Termin zum nächsten und machst dir auch noch ordentlich Freizeitstress. Wenn du dann endlich zwei Wochen Urlaub hast, wirst du plötzlich krank. Meistens gleich am ersten Tag, weil sich dein Körper endlich erlaubt, einmal runterzufahren und sich eine Auszeit zu nehmen. Wie lange willst du noch so weitermachen? Für wen machst du das eigentlich? Und zu welchem Preis?

Wann beginnst du das Leben zu leben, das du wirklich willst?

Mut zum Freiraum
Ich wünsche dir viel Freiraum in deinem Leben. I​ch wünsche dir, dass du den Mut hast, auch ​einmal loszulassen, kürzer zu treten oder dich ganz rauszunehmen. Ich wünsche dir, dass Wind kommt (und das wird er), wenn du ihn wirklich brauchst . Und ich wünsche dir, dass du es auch genießen kannst, wenn er mal nicht kommt und du Zeit für dich und andere Dinge gewinnst.

Du wirst sehen, dass sich gerade dann, wenn du den nötigen Freiraum dafür schaffst, plötzlich sehr coole Dinge ergeben können, mit denen du nicht gerechnet hast, ja vielleicht welche, die du dir nicht mal erträumen hättest können: Neue Ideen oder Ziele, unerwartete Aufträge oder Angebote,​ neue Begegnungen oder Leidenschaften.

​Das Loslassen ist das Natürlichste der Welt. Dein Leben beginnt und endet damit: Bei deiner Geburt ​löst du dich von deiner Mutter, bei deinem Tod von dieser Welt. Und dazwischen glaubst du tatsächlich, an allem festhalten zu ​müssen. Hör' auf alles erzwingen und übers Knie brechen zu wollen. Du darfst ​darauf vertrauen, dass das Beste für dich passiert.

​Ich coache Menschen in ihrer Transformation. Hin zu ihrem wahren Selbst, zum Ursprung ihres Wesens, in dem sie in ihre größte Kraft kommen, um ihre vollen Potenziale zu entfalten. Gemeinsam finden wir den Weg dorthin. Wenn du Gänsehaut bekommst und deine Augen (wieder) funkeln, dann sind wir richtig. Im Zuge meiner Coachings entwickelst du deine ganz persönliche Mission und Vision und lernst sie auch umzusetzen und zu leben. Die Zeit ist reif, es niemand anderem mehr recht zu machen, sondern dem wichtigsten Menschen in deinem Leben, dir selbst, deinem Selbst.

phack